Das Festival

Sieben auf einen Streich, nämlich sechs Autorinnen und ein Autor, sind vier Tage lang zu Gast im westlichen Münsterland. Sie geben Lesungen an Schulen und öffentliche Veranstaltungen nachmittags und abends. Ihre Bücher richten sich an alle Altersstufen, vom Vorschulalter bis ins junge (oder jung gebliebene) Erwachsenenalter. So unterschiedlich die Bücher sind, gibt es doch den roten Faden der außerordentlichen Liebesgeschichten: sie erzählen von Höhenflügen und Schmerzen, von Rausch und Ernüchterung, von der nicht enden wollenden Suche. Sie sind eben „verliebt – verletzt – verrückt“. Zum Abschluss gehört Kindern und Jugendlichen selbst die Bühne: beim Poetry Slam im Ahauser Attic.

Kooperationspartner

Lesezeit - Bücher & mehr
Markt 11
48683 Ahaus
www.lesezeit-ahaus.de
Nova Buch GmbH & Co.KG
Wüllener Straße 23
48691 Vreden
www.novabuch.de
Stadtbibliothek Ahaus
Wüllener Straße 18
48683 Ahaus
Stadtbibliothek auf ahaus.de
Buchhandlung Schaten
Bahnhofstraße 25
48683 Ahaus
www.schaten.com
Öffentliche Bücherei Vreden
Kirchplatz 12
48691 Vreden
www.buecherei-vreden.de
Öffentliche Bücherei Stadtlohn
Dufkampstr. 33
48703 Stadtlohn
www.buecherei-stadtlohn.de

Termine

Auftakt mit allen Sieben

Di, 26. September, 19.00 Uhr
Ahaus, Tonhalle (Vagedesstraße 2)

Die sieben Festivalautor(inn)en geben Kostproben. Es gibt viele Lieblingstexte zu entdecken!
Mit Christine Fehér, Martin Gülich, Stefanie Höfler, Anke Kuhl, Tanya Lieske, Elisabeth Steinkellner und Kathrin Weßling.

Anmeldung bei der VHS erforderlich (begrenzte Platzzahl)






Weitere Termine

Autoren

Sieben auf einen Streich, nämlich sechs Autorinnen und ein Autor, sind vier Tage lang zu Gast im westlichen Münsterland. Sie geben Lesungen an Schulen und öffentliche Veranstaltungen nachmittags und abends. Ihre Bücher richten sich an alle Altersstufen, vom Vorschulalter bis ins junge (oder jung gebliebene) Erwachsenenalter. So unterschiedlich die Bücher sind, gibt es doch den roten Faden der außerordentlichen Liebesgeschichten: sie erzählen von Höhenflügen und Schmerzen, von Rausch und Ernüchterung, von der nicht enden wollenden Suche. Sie sind eben „verliebt – verletzt – verrückt“.

Christine Fehér

Fotografin: Isabelle Grubert Photography

Christine Fehér ist Religionspädagogin und seit über 15 Jahren freischaffende Autorin. Ihre Geschichten stellen grundlegende Fragen: Fühle ich mich in meinem Körper wohl? Ist Gott für mich wichtig? Wer will ich sein? Im Rahmen unseres Festivals stellt sie vor allem ihren Jugendroman „Anders frei als du“ (2015; cbt) und ihr neues Kinderbuch „Wie Brausepulver im Bauch“ (2017; cbt) vor. Christine Fehér lebt in Berlin.

Mehr erfahren

Martin Gülich

Fotografin: Christine Steinhart

Martin Gülich arbeitete nach dem Studium zunächst als Softwareingenieur, wurde dann aber Schriftsteller. Er lebt in Freiburg. Seit 1999 hat er eine ganze Reihe von Romanen für Jugendliche und Erwachsene verfasst. „Ich bin hier nur der Kumpel“ (2016; Thienemann), sein jüngster Jugendroman, erzählt eine ungewöhnliche Liebes- und Freundschaftsgeschichte. Mit einer Lesung in Ahaus wird sich Martin Gülich auch an erwachsene Leser/innen wenden.

Mehr erfahren

Stefanie Höfler

Fotografin: Christina Neidenbach

Stefanie Höfler hat bislang zwei Jugendromane vorgelegt, die begeisterte Resonanz auslösten. „Mein Sommer mit Mucks“ (2015; Beltz & Gelberg) wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, „Tanz der Tiefseequalle“ (2017; Beltz & Gelberg) erhielt kurz nach dem Erscheinen den Lese-LUCHS März 2017 von ZEIT und Radio Bremen. Heile Welt ist Höflers Sache nicht, ihre jungen Heldinnen und Helden müssen bereits früh lernen, dass Leben nicht einfach ist. Stefanie Höfler lebt im Schwarzwald.

Mehr erfahren

Anke Kuhl

Fotografin: Michelle Schönbein

Wenn Anke Kuhl zeichnet, fängt sie immer mit den Augen an. Ein Bild, sagt sie, wird durch seine Blickkontakte lebendig. In ihren Bilder- und Sachbüchern sind vertraute aber auch ganz ungeahnte Gesichtsausdrücke zu erkennen, die oft mehr sagen als viele Worte. Für „Alles Familie!“ (mit Alexandra Maxeiner; Klett Kinderbuch) erhielt Anke Kuhl 2011 den Deutschen Jugendliteraturpreis. Bereits 1999 gründete sie in Frankfurt die Ateliergemeinschaft LABOR. Hier arbeiten Autor(inn)en und Illustrator(inn)en zusammen an Büchern, Ausstellungen, Plakaten und vielem mehr.

Mehr erfahren

Tanya Lieske

Fotografin: Christine Sommerfeldt

Tanya Lieske arbeitet seit über 20 Jahren als freie Journalistin und Literaturkritikerin. Regelmäßig sind ihre Beiträge in der Sendung „Büchermarkt“ des Deutschlandfunks zu hören. Seit fünf Jahren ist sie auch als Autorin von Kinder- und Jugendliteratur bekannt. 2012 erschien „Oma, die Miethaie und ich“ (Beltz & Gelberg), eine bezaubernde Beziehungsgeschichte zwischen einer starken Oma und einer starken Enkelin. In Ahaus wird Tanya Lieske auch ihren im August erscheinenden Jugendroman „Mein Freund Charlie“ (Beltz & Gelberg) vorstellen. Lieske lebt in Düsseldorf und Galway.

Mehr erfahren

Elisabeth Steinkellner

Elisabeth Steinkellner wuchs im südlichen Niederösterreich auf und lebt heute in Baden bei Wien. Sie hatte viele Berufswünsche, aber die Schriftstellerin setzte sich durch. Sie schreibt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Aus kurzen Sätzen und Redewendungen lässt sie große Gefühle entstehen. Ihre Figuren sind auf der Suche nach Liebe und nach sich selbst – und ihre Autorin auf der Suche nach den schönsten Worten dafür.

Mehr erfahren

Kathrin Weßling

Fotografin: Melanie Hauke

Kathrin Weßling wurde in Ahaus geboren und lebt heute in Hamburg. Sie ist Bloggerin und Social Media-Journalistin, u. a. für Spiegel online und stern.de. In ihren beiden Romanen „Drüberleben“ (2012; Luchterhand) und „Morgen ist es vorbei“ (2015; Luchterhand) geht es um die Verletzbarkeit des Lebens und der Liebe. „Drüberleben“ ist aus einem Blog entstanden. Weßlings Art zu erzählen nimmt uns mit auf eine aufregende und atemlose Fahrt der Gefühle.

Mehr erfahren